Mit Javascript geht alles, und noch ein bisschen mehr als man denkt…

Erstmal ein kleine Begriffsklärung:

Autosuggestion

Autosuggestion ist der Prozess, durch den eine Person ihr Unterbewusstsein trainiert, an etwas zu glauben. Dies wird erreicht durch Selbsthypnose oder wiederholte Selbst-Affirmationen, und kann als eine Form von selbst-induzierter “Gehirnwäsche” angesehen werden. Die Wirksamkeit der autosuggestiven Gedankenformeln kann durch mentale Visualisierungen des erwünschten Ziels erhöht werden. Der Erfolg der Autosuggestion wird umso wahrscheinlicher, je konsistenter und länger (bzw. öfter) sie angewendet wird.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Autosuggestion

Und jetzt ein Blick in den Heise Newsticker von gestern:

JavaScript-Bibliothek der BBC wird Open Source

(…) Weiterhin gibt es Widgets für Autosuggestion, scrollbare Listen, einen Texteditor, Informationsleisten, Schieberegler-Controls, sortierbare Elemente und einen Terminkalender. (…)

Quelle: http://www.heise.de/newsticker/JavaScript-Bibliothek-der-BBC-wird-Open-Source–/meldung/141753

Aus den Kommentaren zu dem Newsticker habe ich auch noch das hier erfahren:

“Widget übersetzt leo auf deutsch übrigens mit Dingsbums.”

Link: http://dict.leo.org/ende?search=widget

Ach ja, und ich wollte mir das schon immer mal irgendwo aufschreiben. Die Java übliche CamelCase-Schreibweise wird auf deutsch Binnenmajuskel genannt.

Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Binnenmajuskel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *