May we live in interesting times…

again…

and again…

It's cloudy. I can't see the sun...

It's cloudy and I can't see the sun...

Wenn das nicht mal spannende Zeiten. Erst vor ein paar Tagen (7. April) kommt Google völlig aus dem Nichts heraus und überrascht mit einem 3-fach Release: GWT 1.6 (ok, das war nicht überrraschend), Java auf der GAE (Google Application Engine) und dazu noch das passende Plugin, damit auch alles schön aus Eclipse heraus benutzt werden kann.

“Hui”, dachte ich…

Wäre da nicht “IBM will Sun kaufen” (Heise Meldung vom 18. März), dann doch nicht (Heise Meldung vom 6. April), dann schnappt plötzlich Oracle zu (Heise Meldung vom 20. April) – dann hätten wir sicherlich viel länger über Java und GAE gesprochen. Aber die vielen offenen Fragen (Java, JCP, Openoffice, MySQL, Sparc), prominente  Meinungen (hier und hier) und Reaktionen rund um Suns Zukunft (oder Javas Zukunft) haben alles überdeckt. Irgendwo habe ich noch ein Kommentar aufgeschnappt: “Google hat im Cloud-Geschäft Amazon ein Bein abgebissen”. Ob es jetzt ein Bein oder ein Finger war kann ich nicht sagen, aber ich finde die Metapher gut und da will ich drauf aufbauen…

Oracle hat doch jetzt den eigenen Java EE Appserver, Glassfish und zeigte bereits Interesse (Heise Meldung vom 24. März) an Red Hat (und damit auch an JBoss) – alle zusammen durchaus nennenswerte AppServer. Oh, und ja, auf der anderen Seite, im Schatten der Nachrichten haben wir noch Amazon (ohne Bein) und IBM (mit einem AppServer den sie nur noch “über Bande” verkaufen wollen und Geronimo aka Websphere Community Edition).

Tja – und heute kommt die nächste Nachricht. Amazon (AWS) bietet jetzt IBM Produkte im Elastic Cloud (EC2) an. Irgendwie bietet sich die Metapher an, dass Amazon jetzt mit schicken neuen Krücken los humpelt. Und das ist eine böse Metapher und die will ich gar nicht laut gedacht haben.

“Seufz”, denke ich.

“Es bleibt spannend!”

Weitere Links zum Thema und Blogs die ich regelmäßig lese:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *