EDA Artikel im Javamagazin

In der nächsten Ausgabe vom Javamagazin ist unser (Christian Dedek und ich) Artikel zu Esper mit EDA:

Event Driven Architecture

Ist EDA gefangen im Gartner Hypecycle oder gelingt mit Esper der Durchbruch für echte Businessintegration mit EDA jenseits des Gipfels der inflationären Erwartungen?

EDA ist das Akronym für: Event Driven Architecture. Sehr oft werden EDA Architekturen auf Systeme reduziert, die lediglich asynchron Nachrichten austauschen (z.Bsp. JMS einsetzen). Unter EDA versteht man allerdings auch die Verarbeitung von Ereignisströmen und die Mustererkennung komplexer Zusammenhänge zwischen Ereignissen. Die Verarbeitung von Ereignisströmen ist unter dem Akronym ESP (Event Stream Processing) bekannt, während CEP (Complex Event Processing) für die Mustererkennung komplexer Zusammenhänge steht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *